Betriebsleiter - Adrian Haggenmacher

Nach der Sekundarschule absolvierte ich die Landwirtschaftslehre, 2 Jahre davon im Welschland

Nach der Lehre folgte die Naturwissenschaftliche Berufsmaturität (NBMS).

 

Um meine Englischkenntnisse zu verbessern, sowie den Horizont zu erweitern, ging ich anschliessend für 2 Jahre ins Ausland und arbeitete in Kanada und Australien.

Im Jahr 2010 übernahm ich den Betrieb von meinen Eltern.

2011 schloss ich die Betriebsleiterschule 1 ab.

2012 folgte die Betriebsleiterschule 2.

2014 Abschluss der Meisterprüfung.

2015 Bau des neuen Milchviehstalles


Nadja - Freundin von Adrian

Nach der Schule besuchte sie 1999-2000 die bäuerliche Haushaltsschule.

2000-2003 schloss sie die Lehre als Dentalassistentin ab und arbeitete weitere 2 Jahre im Beruf.

Zwischen 2003-2006 absolvierte sie den Kurs Pflegehelferin SRK und arbeitete bis 2011 in verschiedenen Altersheimen.

2011 kam ihre Tochter zur Welt.

2014-2016 arbeitete sie bei der Spitex.

Ab 2017 ist sie auf dem Hof für den Hofladen und den Pferdepensionstall verantwortlich.


Vater Alfred

Mein Vater führte den Betrieb zusammen mit seinem Bruder beinahe 40 Jahre.

Auch er machte eine landwirtschaftliche Lehre gefolgt von der Meisterprüfung

Während seiner beruflichen Tätigkeit hat er ca. 40 Lehrlinge ausgebildet.

Immer das Wohl der Tiere und einen möglichst praktische Arbeitsweise im Auge, hat er 1978 einer der ersten Laufställe der Schweiz gebaut und 2001 den ersten Melkroboter von DeLaval in der Schweiz in Betrieb genommen.

Als Pionier hatte er oft mit dem Neid und dem Unverständnis seiner Berufskollegen zu kämpfen. Doch in allen Fällen wurde das, was er als Pionier angefangen hat, später zum Standard in der Landwirtschaft.


Mutter Christina

Stets als gute Seele im Hintergrund, leistet sie noch heute viel. Ich bin ihr dankbar für all die Mittagessen, die sie schon für mich und meine Mitarbeiter gekocht hat.

Viel hatte sie auszuhalten. Den Garten, den Haushalt und das Kochen für zahlreiche Angestellte hat sie meistens wortlos erledigt.

 

Zu ihrer Leidenschaft gehört der Kleintierzoo, den sie noch heute jeden Tag hegt und pflegt.


Mitarbeiter

Auf dem Hof arbeiten zudem 2 langjährige Mitarbeiter.


Auch die Tradition als Lehrbetrieb wird fortgesetzt.



Nicht zu Vergessen